Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fördermittel

Fördermittel und staatliche Förderungen?

Ja, die gibt es.

Verschiedene Programme unterstützen Sie mit einem Zuschuss für gewünschte Beratung und mit gründungsfreundlichen Bedingungen bei der Finanzierung Ihrer unterschiedlichen Unternehmensschritte.

 

Vorgründung

Beratungsförderung durch das Beratungsprogramm Wirtschaft (BPW)

Sie erhalten für die Beratung einen nichtrückzahlbaren Zuschuss.
Geförderte Beratungsformen:

A) Einzelberatung

Bei Neugründung beträgt die Förderung 50 % des Beratungshonorars von bis zu 4 Tagewerke (TW) von insgesamt max. € 3.200 netto, also höchstens € 1.600, mit und ohne Bezug von Arbeitslosengeld I

B) Neugründung in Zirkelberatung (Gründungszirkel von mindestens 4 – höchstens 6 Personen)
  • 50 % Förderung ohne Bezug von Arbeitslosengeld
  • Bis zu 90 % Förderung bei Bezug von Arbeitslosengeld II, Hochschulabsolventen und Berufsrückkehrer mit vergleichbarer Einkommenslage

Beratungsdauer: max. 3 Monate nach Bewilligung

Antragstellung bei der zuständigen Kammer zusammen mit Ihrem ausgewählten Berater.

Existenzfestigung - Jungunternehmen • Bestandsunternehmen • Unternehmenssicherung

Nachgründungs-Beratung (Jungunternehmer bis 2 Jahre):
Förderung unternehmerischen Know-hows (BAFA)


Eine Beratungs-Förderung durch nichtrückzahlbaren Zuschuss von 50 % in den alten Bundesländern
Beratungszeitraum: max. 6 Monate

Bestandsunternehmen (ab 3. Jahr nach Gründung):
Förderung unternehmerischen Know-hows (BAFA)

Beratungsförderzuschuss 50 % von höchstens € 3.000 = € 1.500.
Beratungsdauer: max. 5 Beratungstage
Beratungszeitraum: 6 Monate

Unternehmen in Schwierigkeiten
Förderung unternehmerischen Know-hows (BAFA)


Förderung 90 % von höchstens € 3.000 netto Beratungshonorar = € 2.700
Im Anschluss kann eine Folgeberatung mit einer Förderung in Höhe von 90 % von € 3.000 netto bezuschusst werden.
Beratungszeitraum: 6 Monate

Jungunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten führen vor einer Online-Antragstellung ein kostenloses Informationsgespräch über Zuwendungsvoraussetzungen mit einem regionalen Ansprechpartner. Sie erhalten darüber ein Bestätigungsschreiben.

Bestandsunternehmen ist es freigestellt, ein Informationsgespräch in Anspruch zu nehmen.

Zwischen Gespräch und Antragstellung dürfen nicht mehr als drei Monate liegen.

Nach Antragstellung und Prüfung des Antrags erhalten Sie ein Schreiben mit der unverbindlichen Inaussichtstellung der Förderung. Nach Erhalt dieses Schreibens kann mit der Beratung begonnen werden.

Unternehmens-Nachfolge / Unternehmens-Übernahme

Nachfolge oder Übernahme durch Existenzgründung –
Beratungsförderung durch das Beratungsprogramm Wirtschaft (BPW)


Sie erhalten für die Beratung einen nichtrückzahlbaren Zuschuss.

Geförderte Beratungsformen:

A) Einzelberatung

Bei Neugründung beträgt die Förderung 50 % der Kosten von bis zu 4 Tagewerke (TW) von insgesamt max. € 3.200 netto, also höchstens € 1.600, mit und ohne Bezug Arbeitslosengeld I

B) Neugründung in Zirkelberatung (Gründungszirkel von 4 – 6 Personen)
  • 50 % Förderung ohne Bezug von Arbeitslosengeld
  • Bis zu 90 % Förderung bei Bezug von Arbeitslosengeld II, Hochschulabsolventen und Berufsrückkehrer mit vergleichbarer Einkommenslage
Beratungsdauer: max. 3 Monate nach Bewilligung

Bestandsunternehmen (ab 3. Jahr nach Gründung):
Förderung unternehmerischen Know-hows (BAFA)


Beratungsförderzuschuss 50 % von höchstens € 3.000 = € 1.500.
Beratungsdauer: max. 5 Beratungstage
Beratungszeitraum: 6 Monate

Potentialberatung

3 Jahre nach Gründung des Unternehmens:
Förderung durch die G.I.B. – Gesellschaft innovativer Beschäftigung

Für Unternehmen ab 10 bis 250 Beschäftigten - 50 % je Tagewerk (8,0 Std.) von jeweils bis zu € 1.000/je Tagewerk.
Beratungsdauer: max. 10 Tagewerke / max. Förderung höchstens € 5.000 netto.
Beratungszeitraum: 9 Monate

5 Jahre nach Gründung
Förderung durch das Regionale Wirtschaftsförderungsprogramm NRW (RWP)


Förderung: 50 % der Netto-Beratungskosten / bis zu 4 Tagewerke (TW)
Ist eine 2. Phase notwendig werden weitere 4 TW zu 50 % gefördert.
In Ausnahmefällen (Belegschaftsinitiative) ist eine Förderung über 8 TW hinaus möglich.
Maximale Förderhöhe: € 50.000
Förderfähige Kosten je TW = € 1.250 netto

Anschrift

BW Business Consulting UG
(haftungsbeschränkt)
Mühlenstraße 43
53859 Niederkassel-Rheidt

Tel: 02208 / 92 10 07
Schreiben Sie mir eine E-Mail.

Öffnungszeiten

Mo. bis Do.: 09.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Fr.: 09.00 - 12.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung.
Auf Wunsch auch gerne außerhalb der regulären Öffnungszeiten.

Im Netzwerkverbund mit:

  • SEG Niederkassel mbH
  • IHK Bonn/Rhein-Sieg
  • Bundesagentur für Arbeit
  • Handwerkskammer Köln
  • Kreishandwerkerschaft Bonn/Rhein-Sieg
  • Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises